Home > Deutsch > Borelliose: chronische Schmerzen bei Lyme Borreliose und Chronische Beschwerden

Borelliose: chronische Schmerzen bei Lyme Borreliose und Chronische Beschwerden

Borelliose und Palmitoylethanolamid

Borelliose und Palmitoylethanolamid

Borelliose: Wenn die Borreliose nicht rechtzeitig erkannt und behandelt wird, kann es zu einer chronischen Entzündung kommen (Spätmanifestation). Das heißt, die Beschwerden treten immer wieder, auch zum Teil mit längeren, beschwerdefreien Zeiten auf (rezidivieren).

Die Krankheitsbilder, die in diesem Stadium vorkommen, können sehr unterschiedlich sein. Sie gehen von Nervenschmerzen über Entzündungen des Gehirns und des Rückenmarkes bis hin zu chronischen Erkrankungen der Sinnesorgane,
Gelenke und Muskeln. Charakteristisch für chronische Lyme Borelliose ist die chronische Entzündung.

Borelliose Manifestationen

Erste Anzeichen fuer chronizifisierung können sein:

• Gelenkschmerzen und Muskelschmerzen in den Füßen
• Schmerzen an den Zehen, am Fußballen, Schmerzen an der
vorderen Unterschenkelmuskulatur
• nicht erklärbare Erschöpfung und Müdigkeit
• geschwollene Lymphknoten
• Halsschmerzen
• Herzklopfen, Herzstolpern, Block (Unterbrechungen) im
Herzreizleitungssystem
• Gesichtslähmung
• Schwindel, Gleichgewichtsstörung
• Vergesslichkeit, Konzentrationsstörungen.

Man spricht dann auch von einer Neuroborreliose. Bedingt durch die Borrelien kann es zu folgenden Erkrankungen des Nervensystems kommen:

• Polyneuropathien (Nervenschmerzen)
• Chronische Schmerzen
• Enzephalitis (Hirnentzündung)
• Meningitis (Hirnhautentzündung)
• Enzephalomyelitis (Entzündung des Gehirns und des
Rückenmarkes)
• Bannwarth-Syndrom (Kombiniertes Auftreten der
typischen Borreliosesymptome, die meist in Verbindung
mit einer Hautentzündung, Lähmungserscheinungen
und starken Nervenschmerzen auftreten)

Durch Borrelien ausgelöste Erkrankungen Erkrankungen der Gelenke, auch Quellen von chronischem Schmerz:

Borelliose- oder Lyme-Arthritis

Monate bis Jahre nach einem Zeckenstich kann sich durch eine Borreliose eine Arthritis ausbilden, die sog. Lyme-Arthritis. Hierbei handelt es sich um eine Gelenkentzündung, die vorwiegend an großen Gelenken z. B. Hüftgelenk oder Kniegelenk auftritt. Kennzeichen einer Lyme-Arthritis sind rote, geschwollene und schmerzende Gelenke. Auch kann sich ein Gelenkerguss bilden. Sehr häufi g ist nur ein Gelenk betroffen. Bei lang anhaltendem Verlauf der Entzündung kann es zu einer Gelenkveränderung kommen, die zur Fehlfunktion und Fehlstellung des Gelenkes führen kann. Die Entzündung kann sich aber auch spontan wieder zurückbilden und an einem anderen Gelenk erneut auftreten.

Borelliose Natürliche Schmerzbehandlung

PeaPure®: Natürliche und körpereigene Substanz

Das Schmerzmittel PeaPure mit dem natuerlichen und Wirkstoff Palmitoylethanolamid (PEA) weist eine Anzahl wichtiger und interessanter Eigenschaften und Aspekte auf:

1. Getestet wurde PEA an mehreren tausenden Patienten mit Schmerzen und Entzündungen; die schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkung des Mittels konnte dadurch nachgewiesen werden (vgl. dazu die Literaturliste am Ende dieses Beitrags).

2. Untersucht wurde PEA auch durch Biologen und Pharmakologen in über 100 Studien: Noch nie wurde ein Supplement so ausführlich erforscht.

3. Effektivität und Verträglichkeit getestet bei viele Schmerzsyndrome: Harniaschmerzen, diabetischen neuropathischen Schmerzen, chronischen Kieferschmerzen, Karpaltunnelsyndrom, Trigeminusneuralgie und Ekzemen.

4. Einfach einzunehmen, als schnell lösliches Pulver aus ein Kapsel, unter der Zunge zu Beginn der Behandlung und danach in Kapselform.

5. Ohne Probleme einzunehmen neben anderen Arznei- und Schmerzmitteln.

6. Gute Schmerzlinderung, manchmal sogar besser als durch bekannte Schmerzmittel.

7. Die soweit bekannten Nebenwirkungen sind minimal.

8. Effektiv und patientfreundlich auch bei alten und sehr alten Patienten.

9. Und schließlich: PEA ist ein körpereigener Stoff, den wir selbst in unseren Zellen herstellen, wo er als natürliches Schmerzmittel und entzündungshemmend wirkt.

Quelle Borelliose